Flipped-Classroom-Modell

Aktualisiert 2 months ago von Denise Henry

Das Flipped-Classroom-Modell ermöglicht es den Lernenden, sich unter Anleitung der Lehrkraft auf das Anwenden der erlernten Schlüsselfähigkeiten zu konzentrieren. Lernstandsfeststellungen und Übungen geschehen zu Hause, sodass die Lernenden im Unterricht mehr Zeit für spezifische Erklärungen und gemeinschaftliches Arbeiten haben.

Vor dem Unterricht
  • Weisen Sie eine oder mehrere Herausforderungen zu, um das vorhandene Leistungsniveau einzuschätzen oder die vorausgesetzten erforderlichen Fähigkeiten zu festigen.
  • Analysieren Sie die Leistungen der Lernenden, um den Unterricht entsprechend anzupassen. Welche Lernenden brauchen zusätzliche Übung? Welche Lernenden sind bereit für den geplanten Unterrichtsinhalt?

Während des Unterrichts
  • Die Lernenden erhalten Erklärungen auf der Grundlage ihrer Leistungsdaten.
  • Erteilen Sie den Lernenden, die den Unterrichtsinhalt noch nicht verstanden haben, direkte Unterweisung und/oder ermöglichen Sie es ihnen, die von Mangahigh empfohlenen Aufgaben zu bearbeiten.
  • Lernende, die im Stoff voranschreiten können, arbeiten an den von Mangahigh empfohlenen Aufgaben, während Sie den anderen Lernenden wiederholte Erklärungen geben oder diese sich das Unterrichtsthema in Partnerarbeit gegenseitig erklären (Lernen durch Lehren).
    Hinweis: Die Lernenden, die die Herausforderungen gut meistern, erhalten Erweiterungsaktivitäten in ihrer Empfehlungsliste.
Nach dem Unterricht
  • Weisen Sie eine Herausforderung zu, um das Verständnis zu überprüfen und/oder den Lernstoff zu vertiefen.


Hatten wir Erfolg?