Blended Learning

Aktualisiert 2 months ago von Denise Henry

Unterricht durch Blended Learning („Vermischtes Lernen”) ermöglicht individuell adaptierte, differenzierte Lernprozesse und formative Lernstandserhebungen innerhalb einer höchst motivierenden Lernumgebung. Sie verbringen dank Mangahigh die Zeit nicht damit, leistungsdifferenzierte Aufgabenstellungen zu finden und Schülerarbeiten zu korrigieren. Stattdessen konzentrieren Sie sich auf die schönen Seiten Ihres Berufs — mit den Lernenden zu arbeiten, um Verstehen und Lernzuwächse herbeizuführen.

Oft durchlaufen Lernende, die nicht gerne mit Stift und Papier Aufgabenmuster einüben, die gleiche Mangahigh-Herausforderung mit Begeisterung mehrmals, um eine Medaille zu erhalten und ihr Medaillenlevel zu steigern. Die Sorge vieler Lernender, mit dem Tempo des Unterrichtsfortschritts einer Klasse nicht mithalten zu können, erübrigt sich, weil die Lernenden in ihrer eigenen Geschwindigkeit in einer von einer positiven Fehlerkultur geprägten Lernumgebung arbeiten können. Lernende, die in ihrer Lernentwicklung durch das Unterrichtstempo der ganzen Klasse eher gebremst werden, können sich Herausforderungen zur Ausweitung ihrer Kompetenzen stellen.

Unterrichtsstruktur bei Blended Learning

Unterrichtsvorbereitung
  1. Weisen Sie 2 Aktivitäten zum Kompetenzerwerb zu:
    1. Wählen Sie eine Übung zur Festigung aus
    2. Wählen Sie eine Spieleaktivität zur Ausweitung aus
  2. Leiten Sie die Lernenden zu den empfohlenen Herausforderungen.
  3. Entscheiden Sie, ob die Lernenden ein Reflexionsblatt während ihrer Arbeit oder ein Exit Ticket am Ende der Stunde bearbeiten sollen.
Einstieg
  1. Einstieg: Demonstrieren Sie die ERKLÄR’S MIR Fragen der Klasse. Die Lernenden zeigen ihre Antworten auf Miniwhiteboards oder Plakaten.
  2. Lassen Sie die Lernenden arbeiten. Erinnern Sie sie an den Erwartungshorizont einer Bronzemedaille und dass die meisten Lernenden diese nach 3 Versuchen erreichen können.
Aktivität zum Kompetenzerwerb
  1. Die Lernenden spielen die Prodigi Herausforderung  für 10–12 Minuten. Optional: Die Lernenden analysieren die Fehler auf dem Reflexionsblatt.
  2. Gehen Sie durch die Klasse und halten Sie die Anzahl der Versuche und häufige Fehler für das Mathegespräch im Blick.
Mathegespräch oder „Kleine Mathestunde"
  1. Zeigen Sie häufige Fehler und regen Sie eine Schülerdiskussion an, in der Strategien geteilt werden. Animieren Sie die Lernenden, mathematische Fachausdrücke und Formulierungen zu verwenden.
  2. Zeigen Sie Schwierigkeiten mit „Mir ist aufgefallen…” auf, falls die Lernenden von sich aus nur ungern beitragen wollen oder Sie noch ein Augenmerk auf ganz bestimmte Strategien legen wollen.
Übung zur Festigung
  1. 10–12 Minuten. Die Lernenden setzen eine Prodigi Herausforderung fort, bis sie eine Bronzemedaile oder mehr erreicht haben.
  2. Die Lernenden, die in einer Prodigi Challenge eine Bronzemedaille oder mehr erreicht haben, spielen die Spieleherausforderung oder setzen Prodigi fort, um ihre Medaillenanzahl zu erhöhen.
Exit Ticket und Datenanalyse
  1. (Optional) Die Lernenden reichen ihr Exit Ticket ein.
  2. Die Lehrkraft wertet die Daten der Lernenden aus, um zu entscheiden, ob wiederholt oder im Stoff fortgeschritten werden soll.


Hatten wir Erfolg?